Schwätzt du noch oder tinderst du schon?

Hier erstmal 5. Dinge die ich an Tinder mag:

  1. Es kann dich niemand anschreiben, dem du nicht mindestens einen „mhhh das könnte passen“ swipe gegeben hast.
  2. Man kann an verschiedenen Orten tindern z.B. wenn man im Urlaub ist und interessante Menschen kennenlernen möchte.
  3. Man hat die Möglichkeit, nur so viel über sich Preis zugeben, wie man möchte. Man kann entweder kein Bild hochladen und einfach seinen Namen, das Alter und das Geschlecht angeben oder 50 Bilder hochladen und eine komplette Biographie zu sich schreiben.
  4. Tinder wird oft als oberflächlich abgestempelt, weil man nur anhand von Bildern und Menschen beurteilt. Alter? Warst du schon mal in einer Bar? Oder auf einer Straße? Niemand zwingt dich ein Bild hochzuladen. Du kannst dich dazu entscheiden es nicht zu tun. Wirst du jemanden kennenlernen? Bestimmt nicht haha. Aber das wirst du auch nicht, wenn du in einer Bar eine Tüte auf dem Kopf hast.
  5. Viele Leute nutzten die App. Für eine Dating-App ist das sehr wichtig!

Alsooo..

Mit dieser Überschrift ist ja schon mal klar, dass ich Tinder benutze bzw. benutzt habe.
Schämen tue ich mich, im Gegensatz zu anderen, dafür nicht. Nur weil manche, zugegeben vielleicht der Großteil, die App dafür verwendet, ihren nächsten One-Night-Stand kennenzulernen, muss das ja nicht jeder. Ich finde, dass man mit der App interessante, neue Leute kennenlernen kann, die man so vielleicht nie getroffen hätte. Um ehrlich zu sein benutze ich Tinder on/off schon seit ca. 3 Jahren (was bedeutet, dass ich mir mit 16 ein Profil erstellt habe… im Nachhinein finde ich das etwas jung). Mit jemandem getroffen habe ich mich jedoch das erste Mal im Juni 2018. Seitdem habe ich mich mit drei Typen getroffen. Wenn ich jetzt an die Zeit denke, bei der ich mich mit niemandem getroffen habe, war es eigentlich nur Zeitverschwendung. Aber um ehrlich zu sein (hört sich bestimmt blöd und assi an), aber es macht fast schon Spaß zu swipen. Nachdem ich mit Freunden geredet habe, haben diese bestätigt, dass sie auch gerne mal einfach schauen, egal was das bedeuten soll. Ob das was über mich und andere aussagt, belassen wir mal.

Was ich insbesondere interessant finde, ist das tindern in der Uni. Ich dachte früher, dass ich während dem Studium über Tinder viele neue Menschen kennenlernen würde, die vielleicht sogar auf meine Uni gehen. Als ich ein paar Wochen nach Beginn dann mal einen Blick auf Tinder geworfen hatte, war dies eher mit Angst verbunden. Bei jedem öffnen der App dachte ich nur „hoffentlich sehe ich jetzt niemanden den ich kenne“. Aber leider waren bei meinen ersten Paar Swipes bereits Kommilitonen aus meinem Semester und Leute, die ich bei Hauspartys kennen gelernt hatte, dabei. Die zuvor fremden Gesichter, die ich früher auf Tinder erwartet hatte, verwandelten sich in den einen, den ich donnerstags vor der E-Commerce Vorlesung sehe, der Typ, der immer in der Bib ist und der Cutie von der Uni Afterpary. Ich meine was soll man da machen, gehen wir mal die Möglichkeiten durch?
Wenn ich nach rechts swipe? (für alle die nicht wissen was das bedeutet, ist das sozusagen ein Daumen hoch) und die andere Person auch, dann könne wir reden aber, dass es uns unangenehm ist, damit sollte man rechnen. Wenn es dann nicht klappt denkt man immer daran, wenn man die Person in der Uni sieht. Wenn er mich nach links swipt und ich ihn dann rechts swipe und es kein Match gibt, dann hat er entweder mein Profil noch nicht gesehen oder mich nach links geswipt. Also ich mein alles ist so ein bisschen ein Mindfuck.

In Moment benutzte ich Tinder eigentlich gar nicht mehr. Warum? Kann ich euch auch nicht sagen. Ich glaube aber es ist eine Mischung aus ich bin beschäftigt mit anderen Sachen und ich bin gerade nicht so auf der “Suche“ nach etwas. Das erste Semester war einfach mit Spaß und einem Gefühl der Freiheit verbunden. Insbesondere Sophia und ich sind gefühlt jedes Wochenende bei irgendeiner Uni-party, Afterparty, Hausparty, Bar oder irgendwie bei Irgendjemandem, der auch auf unsere Uni geht, gelandet.

Für jeden der Tinder noch nie benutzt hat, VERSUCH ES WENIGSTENS MAL! Ich weiß persönlich bei Vielen, dass sie sich für Tinder schämen oder Angst haben was andere denken. Erstens es kann jedem egal sein was du machst und zweitens, wenn jemand dich auf Tinder sieht, dann benutzt die Person auch Tinder, was macht die andere Person besser?

Aber was weiß ich… HAHA

Venus

*unbezahlte Werbung da Markennennung*

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s