Bye Bye 2018

Ich habe letztens mit meiner Mutter über das kommende Jahr geredet und wir waren uns beide einig, dass wir froh darüber sind, dass das Jahr vorbei ist. Nicht weil etwas schreckliches passiert ist, sonder weil wir Neuanfänge lieben und dieses Jahr sehr stressig war. Um das komplett zu erklären muss ich zurück spulen, zum Sommer 2017. Ich habe im Sommer 2017 meine Fachhochschulreife abgeschlossen und dann direkt danach ein Praktikum angefangen. Ich hatte mich zum Wintersemester 17/18 für den Studiengang OMM beworben aber wurde nicht angenommen. Dies wurde zu einem Tiefpunkte in meinem Leben, weil ich mir vorgenommen hatte, direkt nach der FHS ein Studium anzufangen. Ich hatte nichts anderes geplant, noch hatte ich wünsche irgendwas anderes zu machen. Ich bin so, dass ich es nicht mag, nichts zu machen, weil das für mich eine Verschwendung von Zeit ist. Also habe ich direkt nach dem Praktikum einen Ferienjob bei Daimler angefangen und zum Ende meines Ferienjobs noch einen neuen Job gesucht. Ich habe eine Woche nach Ende meines Ferienjobs einen Vollzeitjob bei Breuningerland in der Logistik angefangen und mich nochmal auf den Studiengang zum Sommersemester 18 beworben. Als ich dann endlich eine Zusagen bekommen habe, habe ich meinen Job genau passend zum Anfang meines Studiums gekündigt. Es fühlt sich so an, als ob ich seit meinem Abschluss keine Pause gemacht habe. Daher bin ich froh das das Jahr zu ende ist.

So kitschig wie es klingt, finde ich, dass ich mental, besser neu anfangen kann, wenn etwas größeres passiert. Mit größeren Dingen meine ich zum Beispiel ein neues Jahr, ein Geburtstag oder eine neue Berufsausbildung. Ich habe nicht vieles was ich mir für das neue Jahr vornehme. Ich wünsche mir einfach, dass ich es gut durch das Semester schaffe. Ich erhoffe mir für das nächste Jahr, das ich mehr Sachen mache auf die ich Lust habe, wie dieser Blog, mein YouTube Kanal und Instagram. Aber auch, mich zu engagieren und viel Zeit mit Freunden zu verbringen. Außerdem will ich versuchen besseren darin zu werden, meine Zeit einzuteilen. Aber am meisten freue ich mich auf mein Auslandssemester in Süd Korea! 

Venus 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s