Öfter mal was Neues machen

Tagein, tagaus habe ich dieselbe Routine, dieseleben Aufgaben und dieselben Wege. Morgens aufstehen, fertig machen, arbeiten, Pause, Uni, lernen, Netflix, schlafen. So sehen meine Wochentage in etwa aus, zumindest während des Semesters. Dieser ständig gleiche Rhythmus kann auf Dauer ziemlich Trist wirken und man verliert den Spaß an den Dingen, die man anfangs gerne tat. Natürlich ist Routine auch etwas Gutes, sie gibt uns Struktur und Organisation aber dennoch wird mir immer bewusster, wie wichtig es ist auch mal daraus auszubrechen. Es ist so leicht sich in einem Alltagstrott zu befinden und dort gefangen zu fühlen, doch was ist, wenn man daran etwas ändert? Einfach mal was Neues ausprobieren, das kann so guttun. Wir müssen nicht jeden Tag gleich gestalten und auch nicht nur für das Wochenende leben. Jeder hat diese Dinge, die er schon immer mal machen wollte allerdings nie die Zeit dafür gefunden hat. Aber seien wir mal ehrlich, wenn man nicht gerade Investmentbanker ist, hat man die Zeit, jedoch entscheidet man sich bewusst dagegen und bleibt lieber gemütlich auf der Couch sitzen. Egal ob 15 oder 50, es ist nie zu spät etwas Neues auszuprobieren. Wolltest du schon lange ein Instrument lernen, eine bestimmte Sportart ausüben, diese eine Galerie besuchen, ein neues Rezept austesten, eine neue Sprache lernen oder dich sozial engagieren? Dann warte nicht länger auf einen besseren Zeitpunkt, sondern nimm es sofort in Angriff. Lebenslanges Lernen sollte nicht nur ein theoretisches Konzept sein, sondern auch tatsächlich umgesetzt werden.

Und falls Ihr jetzt Lust draufbekommen habt, endlich mal wieder etwas Neues auszuprobieren, habe ich hier ein paar Vorschläge mit Dingen, die ich gerne dieses Jahr noch machen möchte. Vielleicht ist ja auch was für Euch dabei:

1) Eine neue Sportart ausprobieren (z.B. Squash, Tennis, Yoga, Pilates, …)

2) Fotografieren lernen, eine Kamera habe ich schonmal, aber es braucht natürlich mehr als nur das, um schöne Fotos zu schießen

3) Ich möchte mir ein paar der Adobe Creative Cloud-Programme aneignen, besonders Premiere Pro, Lightroom und Photoshop

4) An mindestens einen Ort reisen, wo ich noch nie zuvor war. Egal ob es ein neues Land oder eine mir fremde Stadt ist

5) Kleine Selbstexperimente für jeweils eine Woche (z.B. Zero-Waste, vegan ernähren, …)

Alina

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s