Gedankenkarussell: Mit ‚Versagen‘ umgehen

Versagen ist was ganz normales. Versagen ist subjektiv – es kann von jedem anders interpretiert werden. Ich habe Gefühle des Versagens das erste mal richtig, in der Grundschule erfahren. Als ich einen Test verhauen habe, den alle bestanden haben. Das zeigt schon auf, das wir uns egal wie gut oder schlecht es uns geht, immer mit anderen Vergleichen wollen. Ich werde jetzt nicht sagen, “ hey man muss sich seinen Ängsten stellen egal wie oft man versagt“, sonst würde ich lügen. Ich stelle mich vielem, das mir Angst macht nicht. Manchmal habe ich vor nichts Angst und reiße meine Fresse auf aber manchmal will ich mich einfach zurückziehen und nichts sagen. Was man meiner Persönlichkeit manchmal ansieht aber öfters jedoch nicht.

Es ist jedoch wichtig zu Reflektieren und daraus etwas zu lernen, denn lernen kann man nie genug. Meine Mutter hat mir mal etwas gesagt, was ich nie vergessen werden: Man hat nicht Versagt, wenn mein sein bestes gegeben hat. Deswegen bin ich erst traurig/wütend oder enttäuscht von mir selbst, wenn ich weiß da sich es besser hätte machen können.

Werbeanzeigen

1 Kommentar

  1. Das ist wirklich schön geschrieben. Ich kann das Ganze genau so empfinden, Versagen ist subjektiv, aber gleichzeitig auch so objektiv. Versagen fühlt man ganz alleine und gleichzeitig wird einem Versagen aufgedrückt, wenn man nicht das erreicht was Menschen in der Norm von einem wollen. Hat man denn dann auch wirklich versagt oder ist das nur ein Trugbild der Gesellschaft? Spannendes Thema! Was mich jetzt ich stark ins Grübeln gebracht hat.

    Viele liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s