Frankreich Roadtrip / Route, Kosten und Meer :)

Frrankreich

In meinem Ohr das rauschen von Wellen, auf meiner Haut die warme Sonne und in der Tasche das spannende Buch das ich gestern schon angefangen habe zu lesen. 

Wie gerne wäre ich im Moment auf Reisen. Neues sehen, erleben, entdecken und einfach die Seele baumeln lassen. Ein Glück das die Prüfungsphase sich dem Ende neigt und der Sommer langsam wieder vor der Tür steht. Also darf man schon mal vom nächsten Sommer Urlaub träumen.

Aber zuerst mal möchte ich euch etwas über meinen letzten Urlaub erzählen. Einen Roadtrip durch Frankreich. Ich möchte euch über die Route, Kosten und schönsten Orte etwas erzählen. Und vielleicht bringt das den ein oder anderen auf die Idee sich auch auf diese Route zu begeben. Viel Spaß.

Die Route:

atlantikkueste

Einmal quer durch Frankreich und so  ging es los:
Wir sind an der weißen Linie, also der Atlantik-Küste von Frankreich entlang gefahren und haben dort mehrere Stops eingelegt.

Start:
• La Rochelle
• Aytre
• La Tremblade
• Soulac-sur-Mer
• Bordeaux
• Dune du Pyla
• Biscarosse
• Biarritz
• San Sebastian Spanien

Am Ende unserer Route sind wir über die Schweiz wieder Nachhause gefahren.

Kosten: 
Wir waren ca. 4 Wochen mit dem Wohnmobil unterwegs und sind ca. 3000 km gefahren. In Frankreich ist es ganz cool, da es auch viele günstige Camping-Parkplätze gibt auf denen man für ca. 8€ pro Person übernachten kann. Natürlich gibt es dort dann keinen Strom oder Wasser aber für 1-2 Nächte reicht das trotzdem super aus. Was bei uns auch Kosten gespart hat war, das wir in der Nebensaison unterwegs waren. Insgesamt habe ich ca. 550€ ausgegeben für Tank, Unterkunft, Essen und Freizeitaktivitäten. Aber das hängt immer davon ab wie man lebt und unterwegs ist, wir haben sehr oft selbst gekocht und haben auch sonst nicht viel Geld ausgegeben. Die meiste Zeit lagen wir am Strand und haben die schöne Natur genossen.

Eindrücke:
Rieeeeeeeßige Strände, schönes Wetter und ein Meer das endlos scheint. Am Anfang von unserer Reise hätte ich nicht gedacht das ich es in Frankreich so schön finden werde. Aber ich kann nur sagen das ich die Strände in Frankreich liebe, da sie endlos sind! Aber seht selbst, ich habe euch hier mal einen kleinen Einblick zusammengestellt.

Bildschirmfoto 2019-02-19 um 17.55.35

Hier ein paar Orte an denen es mir sehr gut gefallen hat: 

La Rochelle: Ist eine sehr schöne Stadt. Man kann dort auch eine Bootsfahrt machen zu der Festung Fort Boyard.

Soulac-sur-mer: Hier hat es mir besonders gut gefallen. Es ist einen total schöne kleine Französische Stadt. Am Besten haben mir die schönen kleinen französischen Häuser dort gefallen.

Dune du Pyla: Mega cool! Ich hab mich die ganze Zeit gefragt, wie viel Sand das wohl sein muss. Eine riesige Düne die sich wirklich lohnt anzuschauen. Der Weg nach oben dauert zwar ein bisschen aber das herunter hüpfen macht sehr viel Spaß und man hat von dort oben einen super Blick auf den Sonnenuntergang.

Biarritz: Tolle Stadt und tolle Strände. Hier sind super viele lange Strände mit hohen Wellen zu finden, die natürlich zum Surfen einladen. Das Wahrzeichen von Biarritz, das Rocher de la Vierge, ist ein Felsenriff, auf dem eine Statue der Jungfrau Maria steht.

Vielleicht habt ihr ja jetzt selbst Lust bekommen einen Roadtrip durch Frankreich zu machen. Wenn ihr noch Fragen habt, dann ab damit in die Kommentare.

Sina ❤

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s