Schule fertig und jetzt…? Was fange ich mit meinem Leben an?

Das Abitur ist geschafft, aber was soll man damit jetzt eigentlich anfangen? Die schwierige Entscheidungsphase steht erst noch bevor. Heutzutage stehen uns so viele Türen offen und das ist oft Fluch und Segen zugleich, denn aus den tausenden Möglichkeiten muss man sich für das Eine richtige entscheiden.
Ich glaube es gibt nur wenige Glückliche, die schon seit Jahren wissen was ihr großer Traum ist. Der Rest muss das erst noch herausfinden, aber wie? Manche entscheiden sich für einen Selbstfindungs-Trip in Australien, ein FSJ oder ein Jahr als AuPair. Auch ich habe das in Betracht gezogen, mich aber dann doch lieber gleich ins Studentenleben begeben.

Nach meinem Abitur begann ich also ein Medieninformatik-Studium an der Universität Stuttgart. Dabei wurde mir jedoch bereits im ersten Semester relativ schnell bewusst, dass mir das nicht wirklich gefällt. Ich habe zwar Interesse an IT und Programmieren, jedoch fehlten mir wirtschaftliche Inhalte und der Medien-Teil kam ebenfalls etwas zu kurz für mich. Außerdem möchte ich nicht nur theoretischen Input, sondern auch praktische Erfahrungen, wobei man an einer Fachhochschule besser aufgehoben sit. Deshalb schaute ich mich nach Alternativen um und kam somit mit dem Studiengang Online-Medien-Management in Kontakt. Dieser beinhaltet die Kombination aus allen drei Bereichen.
Die Entscheidung mein erstes Studium abzubrechen ist mir jedoch alles andere als leicht gefallen. Ich kam mir wie ein Versager vor, der nichts durchziehen kann, aber das war eigentlich nicht das Problem. Natürlich hätte ich die Zähne zusammenbeißen können und das Studium durchziehen, aber wäre ich damit glücklich geworden? Ich glaube nicht. Ich muss zugeben, dass ich mich relativ wenig mit den Berufsaussichten und den tatsächlichen Studieninhalten auseinandergesetzt habe. Somit wurde mir erst währenddessen klar, dass das nicht das richtige für mich ist.
Als ich mich dann nach anderen Möglichkeiten informierte, ging ich schon etwas strukturierter an die Sache ran. Ich schaute mir das Modulhandbuch an und recherchierte mögliche Berufe, die ich damit ausüben kann. Demnach traf ich dann die Entscheidung, die ich bis heute alles andere als bereue.

Aber die Entscheidungsfindung hört noch lange nicht auf. Selbst nach dem Studium wissen viele noch nicht was sie machen wollen. Sie beginnen lieber noch ein Master-Studium zur Überbrückung oder machen Praktika zur Orientierung.

Ich kann jedenfalls nur empfehlen einfach aktiv zu werden und auszuprobieren anstatt monatelang daheim rumzusitzen und auf eine Eingebung zu warten, die einem sagt, was man machen möchte. Am besten kann man herausfinden was einem gefällt durch tatsächliche Erfahrungen. Es ist nicht das Ende der Welt, wenn sich herausstellen sollte, dass es doch nicht das Richtige für einen ist.

Alina 🙂

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s